Besucherbergwerk F60

Besucherbergwek F60 am Bergheider See Foto Kathrin Winkler
 

Brücke in eine neue Zukunft

Weithin sichtbar ragt die ehemalige Abraumförderbrücke F60 in den Lausitzer Himmel.

Bei der Anfahrt scheint es, als schwebt ein stählernes Ungetüm über den Häusern von Lichterfeld. Je näher der Gast dem Besucherbergwerk kommt, umso gewaltiger ragt dieser Gigant der Technik vor ihm in die Höhe.

Die Wanderung zwischen Himmel und Erde bis auf luftige 80 Meter dauert etwa 90 Minuten. Danach kann sich der Gast als Bezwinger des „liegenden Eiffelturms“ fühlen. Mit diesem Erlebnis hat man den Daheimgebliebenen viel zu erzählen von der ehemals größten beweglichen Arbeitsmaschine, von den Turmfalken und den Dimensionen der Tagebaue in der Lausitz. Und natürlich auch von der eigenen bestandenen „Mutprobe“.

Wer Lust auf diese besondere Wanderung bekommen hat, kann im Sommer jeden Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr nach Lichterfeld bei Finsterwalde kommen. Wer noch Freunde, die Familie oder Bekannte mitnehmen will, sollte sich unter der Telefonnummer + 49 3531 60800 anmelden.


Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.f60.de zu finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Glück auf

Besucherbergwerk F60 gGmbH
Bergheider Straße 4
OT Lichterfeld
D - 03238 Lichterfeld-Schacksdorf

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Keine Internetverbindung